Netzwerk für Antidiskriminierungsarbeit in Bonn gegründet

 

Diskriminierung gehört für viele Menschen auch in einer internationalen UN-Stadt wie Bonn unter anderem bei der Wohnungs- oder Arbeitssuche, bei Behördengängen, in der Schule und in der Öffentlichkeit zum Alltag. Aus diesem Grund engagiert sich seit Juni 2016 ein Zusammenschluss von rund 26 Organisationen und Initiativen für das Ziel, die Antidiskriminierungsarbeit in Bonn zu stärken und auszubauen.

Nach einer ersten Konsolidierungsphase, in der das Netzwerk seine Ziele, Aufgaben und Selbstverständnis erarbeitet hat, wird nun seine Existenz der Bonner Öffentlichkeit bekannt gegeben. Das Netzwerk hat eine gemeinsame Erklärung erarbeitet. Daraus ergibt sich, dass Diskriminierung stattfindet, „wenn Menschen aufgrund personenbezogener, sozialer, tatsächlicher und/oder zugeschriebener Merkmale ohne sachliche Rechtfertigung ungleich behandelt bzw. benachteiligt werden und in ihren universellen Menschenrechten verletzt werden“.   

Weiterlesen

Ausschreibung Marie Kahle Preis für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Bonn und der Region

Bewerben Sie sich!

Drei Aspekte haben die Initiatoren des Marie-Kahle-Preises für ehrenamtliches Engagement in Flüchtlingshilfe in den Mittelpunkt gestellt.

  • Kategorie 1: „Begegnung auf Augenhöhe“ – Geflüchtete als Freunde und Mithelfer
  • Kategorie 2: „Innovative Alltagshilfe“ – Projekte, die schnelle und effektive Hilfe bereitstellen
  • Kategorie 3: „Religion verbindet“ – Projekte, die Menschen zusammenbringen und das Miteinander der Religionen fördern

Alle Ehrenamtlichen in der evangelischen oder ökumenischen Flüchtlingshilfe in Bonn, Bad Godesberg und der Voreifel sind eingeladen, ihre Projekte einzureichen.Pro Kategorie sind 700 Euro Preisgeld zu gewinnen. Die Jury besteht unter anderem aus Coletta Manemann, Integrationsbeauftragte der Stadt Bonn, Dr. Timo Lochocki, Transatlantic Fellow beim German Marshall Fund, Sarah Laukamp von der Bundeszentrale für politische Bildung und Kaveh Javadi, einem selbst geflüchteten Aktiven aus der Flüchtlingshilfe. Die Jury wird sich alle Projekte ansehen und Auszeichnungen in den drei Rubriken vergeben.

Die Preisverleihung findet am Samstag, 17. Februar 2018 im Haus der Geschichte statt.

Weiterlesen

2. Halbjahresprogramm der Bonner Schule Ehrenamt ist online

Bonner Schule Ehrenamt Logo

Die Bonner Schule Ehrenamt unter der Leitung von Anna Heinzel lädt alle Interessierte und Ehrenamtliche, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren, zu den vielseitigen Veranstaltungen ein. 

Weitere Informationen und das aktuelle Programm finden Sie auf der  Website der Bonner Schule Ehrenamt.

Wohnraum gesucht!

Wohnung gesucht

 

Sie haben ein freies Zimmer zur Untermiete frei oder eine Wohnung zu vermieten? 

In ihrem Bekanntenkreis steht ein Umzug an und ein neuer Nachmieter wird gesucht? 

Wir unterstützen und begleiten derzeit anerkannte Familien unterschiedlicher Nationalitäten bei der Suche nach einer eigenen Wohnung.

 Sollten Sie Wohnraum zur Verfügung stellen können, freuen wir uns über ihren Anruf oder eine Mail.

 Wir informieren Sie gerne und beantworten Ihre Fragen.

Kontakt: 

Elena Link Viedma
 -Flüchtlingskoordination-
Ev. Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn
Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn
Tel: 0228/ 18037314     www.migration-bonn.de

Sprechzeiten: Di: 14-16 Uhr Mi, Fr: 10-12 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Lesung und Musik : Grenzenlos

Plakat Gernzenlos

Kulturcafé am 25.06.2017- Flüchtlinge erzählen- Weißt Du, wer ich bin?

Wir laden Sie zu einem gemeinsamen Kulturcafé ein. Der Soziologe und Autor Michael Fischell wird gemeinsam mit der Marokkanerin Fatima Aneflous Ausschnitte aus dem Buch Flüchtlinge erzählen- ,,Weißt Du wer ich bin?" vorlesen. Begleitet werden Sie instrumentell von einem jungen Musiker aus Syrien.  Anschließen bekommen Sie die Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen.

Zum Buch Flüchtlinge erzählen:

Weiterlesen

Benefizveranstaltung zugunsten von Medinetzbonn e.V: Lebenswege. Musik und Lesung am Weltflüchtlingstag

Benefizkonzert im Namen der EMFA

Weiterlesen

Geflüchtete fragen – Landtagskandidaten antworten

Der Verein Ausbildung statt Abschiebung (www.ASA-Bonn.org), die EMFA-Integrationsagentur und das Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM e.V.) veranstalten gemeinsam eine Podiumsdiskussion mit Bonner Landtagskandidaten und geflüchteten Jugendlichen. Diese Veranstaltung findet, wie in den vergangenen Jahren, im Rahmen der Reihe „Forum Politischer Dialog“ statt.

Wir hoffen, dass wir durch die Möglichkeit, direkt mit geflüchteten Jugendlichen zu diskutieren, viele – vor allem junge – Wählerinnen und Wähler erreichen. Selbstverstaändlich haben alle Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, Fragen an die Kandidaten zu stellen und mit ihnen über die Situation der jungen Geflüchteten und ihre berufliche und soziale Integration in die Gesellschaft zu diskutieren.

Es nehmen an der Podiumsdiskussion teil:
Peter Kox (SPD)
Guido Deus (CDU)
Michael Aggelidis (Die Linke)
Franziska Müller-Risch (FDP)
Tim Achtermeyer (Die Grünen)
Michael Wisniewski (Die Piraten)

Die Moderatorin übernimmt Frau Ebba Hagenberg-Miliu.