Jetzt spenden!

Für unsere integrativen Projekte und Bildungsangebote werden Spenden benötigt!
Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn

Spendenkonto: Evangelischer Kirchenkreis Bonn Sparkasse Köln Bonn
IBAN: DE 13 3705 0198 1900 2900 30
BIC: COLSDE33
Stichwort: EMFA

  • Fullscreen Header

Willkommen
bei der EMFA

Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn – Integrationsagentur

Seit ihrer Gründung 1989 ist die Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit eine Einrichtung des Kirchenkreises Bonn, mit dem Ziel, Flüchtlinge, Asylsuchende, Migrantinnen und Migranten bei ihren rechtlichen, sozialen, und seelsorgerischen Problemen zu begleiten und zu beraten. 1995 wurde auf Initiative der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn das Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen e.V. (BIM e.V.) gegründet, um im Bereich der Bildungsarbeit den Interkulturellen Dialog zu fördern. Gemeinsam führen wir Seminare und Veranstaltungen zu migrationspolitischen Themen, Interkulturelle Trainings und Projekte durch. Der Evangelische Kirchenkreis Bonn setzt sich in Zusammenarbeit mit BIM e.V., den Bonner Gemeinden und städtischen Jugendeinrichtungen für die Belange von Migranten, Migrantinnen und Flüchtlingen ein.

Mit einem kleinen Team von hautamtlichen Mitarbeitern, Mitarbeiterinnen und vielen ehrenamtlichen Helfern ist die Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit eine unverzichtbare Anlaufstelle in Bonn geworden. Die gute Vernetzung mit anderen Organisationen und städtischen Einrichtungen kommt den Hilfesuchenden unmittelbar zugute.

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen, Projekte und Berichte.

Lebenszeichen – ein Projekt der Hoffnung

Die Coronakrise und die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus haben drastische Auswirkungen auf das Alltagsleben der Menschen. Es wird viel abverlangt, insbesondere ältere Menschen fürchten um die eigene Gesundheit und die ihrer Liebsten. Die gesundheitliche Krise ist auch eine große soziale Herausforderung, die eingeschränkten Kontakte verursachen Sorgen und Ängste, es droht eine Pandemie der Einsamkeit.

Dem setzen wir von der Selbsthilfegruppe (älterer) Migrant*innen/Geflüchteter mit Beeinträchtigungen und gesundheitlichen Einschränkungen im MIGRApolis - Haus aus der Vielfalt, Zeichen der Hoffnung und Zuversicht entgegen. Unter dem Titel Lebenszeichen gestalten die Mitglieder unserer Selbsthilfegruppe mit viel Einfallsreichtum durch Farbenpracht auf Steinen und Zeichnungen und durch kreative Dichtkunst Signale, die Wünsche, sie bewegende Gedanken und Lichtblicke ausdrücken.

So sollen durch gemeinsame Schöpferkraft und Phantasie, ein Stück weit (Selbst -)Isolation in den eigenen vier Wänden überwunden und eine Kette der Gemeinsamkeit geschaffen werden.

Die Ergebnisse der Kreativität werden dann auf in vielerlei Wegen zu sehen und zu hören sein! Zum Beispiel auf einer „medialen Pinwand“ und hoffentlich auch wieder im MIGRApolis - Haus der Vielfalt.

Artikel: J. Michael Fischell (Dipl.Soz.Wiss.) Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

“Lebenszeichen“ findet statt im Rahmen des Projektes „Vielfalt und Hilfe durch Inklusion und gesundheitliche Teilhabe“
** Gefördert als spezifische Maßnahme im Rahmen der KOMM-AN NRW III Projekte durch die Landesregierung NRW; in Kooperation mit der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.


 

SELBSTVERTEIDIGUNGS- UND SELBSTBEHAUPTUNGSKURS FÜR JUNGE FRAUEN AB 18 JAHREN

Mach mit bei unserem

ZWEITÄGIGEN SELBSTVERTEIDIGUNGS- UND SELBSTBEHAUPTUNGSKURS FÜR JUNGE FRAUEN AB 18 JAHREN

WANN? AM SAMSTAG, 31.10. UND 07.11. VON 10-15 UHR
WO? HAUS MIGRAPOLIS, BRÜDERGASSE 16-18, 53111 BONN

Anmeldungen an Carina Pfeil
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0174-1658544

Der Kurs ist für die Teilnehmerinnen kostenlos. Alle aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen werden eingehalten.

STARKE FRAUEN

Die Übungsleiterinnen Annika Schwab und Sophia Zavelberg zeigen Euch:
Wie viel Kraft Ihr habt!
Was Eure Körperhaltung signalisiert!
Wie laut Eure Stimme sein kann für ein klares
"Nein"!

Weitere Kursinhalte sind:

Einfache Selbstverteidigungstechniken
Übungen zu Nähe - Distanz
Übungen zum sicheren Stand (-punkt)
Aufklärung von Mythen


Buchvorstellung: „Dersim: Geburtsstätte der alevitischen Legenden“

Donnerstag, 26. November 2020 von 19:00 bis 21:00 Uhr
MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, Bonn

Veranstalter: Ev. Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn EMFA / Integrationsagentur

Dersim: Geburtsstätte der alevitischen Legenden von Dr. Hidir Celik
Buchvorstellung mit anschließendem Gespräch zum Thema

Xızır (Hızır)-Kult und Rêya Xaq-Glaube

In der Forschung zum Alevitentum wurden öfter die angewendeten Begriffe, ohne kulturelle und ethnische Hintergründe zu klären, vermischt. Dies führte dazu, dass heute in der Forschung die kollektive Identität einer Religionsgemeinschaft geschaffen wurde, die aber die Grundwerte einer Gemeinschaft nicht einheitlich darstellt. Dies öffnete auch Tor und Tür für die Verfälschung der Geschichte und Tradition der Aleviten.

Dieses Buch stützt sich viel mehr auf die mündliche Form der Überlieferung der Legenden, Mythen und Rituale im Lebensalltag, die auch heute noch existieren.

Dabei geht der Autor zum Teil zu seiner Kindheit und Jugendzeit zurück, um seine Erinnerungen kritisch zu bearbeiten und wiederzugeben. Er möchte es dem Leser leichter machen, zu verstehen, was der ursprüngliche Glaube der Dersimer war und ist.

Kontakt: 0228 69 74 91
Keine Anmeldung erforderlich.

Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln zu Corona.


 

Workshop zu Werten und Identitäten: Wir Miteinander

Donnerstag, 12. November 2020 von 19:00 bis 21:30 Uhr
MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, Bonn

Veranstalter: Ev. Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn EMFA / Integrationsagentur

Was ist mir wichtig? Welche sind die Werte, die mich mit anderen verbinden? Was kann ich aus anderen Kulturen lernen? In diesem Workshop werden die Teilnehmenden für die eigene Kultur und die Anerkennung der Kultur der Anderen sensibilisiert.

Leitung: Dr. Hidir Celik u. Pfr. Dirk Voos

Um Anmeldung wird gebeten unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: 0228/69 74 91
Anmeldeschluss: 30. Oktober 2020

Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln bezüglich Corona.


 

Aktuelle Veranstaltungen

Okt
22

22.10.2020 15:00 - 17:00

Okt
26

26.10.2020 14:00 - 16:30

Okt
27

27.10.2020 10:00 - 12:00

Okt
28

28.10.2020 18:00 - 20:00

Okt
29

29.10.2020 15:00 - 17:00

logo emfa
Logo Evangelischer Kirchenkreis Bonn 2012

Brüdergasse 16 – 18 | 53111 Bonn | Tel.: 0228 697491
emfa@bonn-evangelisch.de