Interkulturelle Ferienfreizeit

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
der Sommer ist da, und unsere interkulturelle Ferienfreizeit im Haus MIGRApolis steht wieder an!

Die Freizeit findet von Montag, den 12.08. bis Freitag, den 16.08.2019
für Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren statt.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldungen können persönlich bei uns im Haus MIGRApolis abgegeben werden
oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! geschickt werden. Anmeldeschluss ist der 31.07.2019.

Alle weiteren Informationen finden Sie auf dem Flyer im Anhang.

Wir freuen und über viele Anmeldungen.

Vielen Dank und herzliche Grüße
Carina Pfeil
Koordinatorin für Flüchtlingsarbeit
Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn (EMFA)
Brüdergasse 16-18 - 53111 Bonn
Telefon: 0228 697491
Mobil: 0174-1658544

Sommerferienfreizeit_Haus_MIGRApolis.pdf


 

AUSZEIT

Für alle interessierten Mitarbeitenden sowie Besucherinnen und Besucher des MIGRApolis-Hauses der Vielfalt
 
Nimm Dir eine
„A U S Z E I T“
für Deine Seele
 
Urlaub
 
Zu Atem kommen, sich selbst erkennen, anderen zuhören, miteinander reden und Erfahrungen teilen
 
Dienstag, 2. Juli 2019,
13.30 Uhr – 14.15 Uhr
im 3. Obergeschoss
 
 

TROMMELBAU- UND SPIELWORKSHOPS

 
STANDORT BONN INNENSTADT
Haus Migrapolis (Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn)
Am Samstag, 6.7 und Sonntag, 7.7.2019 jeweils von 11-17 Uhr
Ab 8 Jahre bis 99 Jahre
Die Anzahl an Teilnehmenden ist begrenzt.
Anmeldung bei Carina Pfeil
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
 
STANDORT BONN BAD GODESBERG
Räumlichkeiten AWO-OTC Projekt
(Mallwitzstraße 5, 53117 Bonn)
Am Samstag, 13.7 und Sonntag, 14.7.2019 jeweils von 11- 17 Uhr
Ab 8 Jahre bis 99 Jahre
Die Anzahl an Teilnehmenden ist begrenzt.
Anmeldung bei Katja Brender (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
 
Am jeweiligen Standort bauen die Teilnehmenden ihre eigene Trommel und erhalten erste Rhythmusschulungen.
 
Am Samstag, 20.7.19 und Sonntag, 21.7.19 in der Zeit von 15-19 Uhr können die Teilnehmenden an den Trommelworkshops in den Räumlichkeiten von Dotty‘s im BTHV Bonn (Christian-Miesen-
Straße 1, 53129 Bonn) teilnehmen. Am 20.7.2019 sowie am 21.07.2019 in der Zeit von 15-19 Uhr können die Teilnehmenden ihre Trommeln in diesen Räumlichkeiten abholen.

 

Broschüre zur Interkulturellen Woche

Am 13. September 2019 wird im MIGRApolis-Haus der Vielfalt mit einer Feier die diesjährige Interkulturelle Woche eröffnet.

Bundesweit findet sie vom 22. bis 28. September 2019 statt. Initiiert und organisiert wird sie jedes Jahr von den christlichen Kirchen, der katholischen, der evangelischen und der griechisch-orthodoxen. Sie fand zum ersten Mal 1975 statt, damals hieß sie noch "Tag des ausländischen Mitbürgers", aus der sich die "Woche des ausländischen Mitbürgers" entwickelte, bis in den 1990er Jahren die Umbenennung folgte.

In Bonn ist die Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit (EMFA) / Integrationsagentur mit der Organisation der IKW betraut.

Als Einstimmung empfehlen wir Ihnen eine Broschüre, die ausführlich die sich ausführlich mit der IKW befasst:

Auf den Seiten 12/13 finden Sie einen Beitrag, der sich mit der IKW in Bonn befasst.


 

AUSZEIT

Pfarrer Dirk Voos

Für alle interessierten Mitarbeitenden sowie Besucherinnen und Besucher des MIGRApolis-Hauses der Vielfalt

Nimm Dir eine
„A U S Z E I T“
für Deine Seele

Thema: Zeitgeist

Zur Ruhe kommen, sich selbst erkennen, anderen zuhören, nachdenken, miteinander reden und Erfahrungen teilen

Dienstag, 4. Juni 2019,
13.30 Uhr – 14.15 Uhr
im 3. Obergeschoss

Auszeit_Juni_2019.pdf


 

KulturCafé

Sonntag, 26. Mai 2019
11:30-14:00 Uhr
 
MIGRApolis-Haus der Vielfalt
Brüdergasse 16-18 53111 Bonn
 
Morgen-Land
Vorstellung des neuen Heftes des Vereins »Der Bonner Dichtungsring e. V.«
 
Nach einer Einführung durch den Herausgeber des Heftes zum Thema wird eine Auswahl an literarischen Texten aus Prosa und Lyrik gelesen, mit anschließender Diskussion und Gespräch.
 
Was verbindet das Publikum mit dem Begriffspaar »Morgenland und Abendland«? Sind das positive / negative Begriffe? Beruhen sie auf alten, versteckt abwertenden Kategorien? Erhellen die Begriffe oder verdunkeln sie die Wirklichkeit eher?
Begrüßung: Dr. Hıdır Çelik
Einführung und Moderation: Dr. Ulrich Bergmann und Franz Hofner
 
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Verein
»Der Bonner Dichtungsring e. V.«

Eine Veranstaltung der EMFA / Integrationsagentur
MIGRApolis-Haus der Vielfalt
Brüdergasse 16-18 53111 Bonn
 

Herzliche Einladung zur Teilnahme an der Interkulturellen Woche 2019

13. September – 3. Oktober 2019

„Zusammen leben, zusammen wachsen“,
so lautet in diesem Jahr das Motto der Interkulturellen Woche (IKW) 2019.

Die Interkulturelle Woche startet bundesweit am Sonntag, 22. September und dauert bis Sonntag, 29. September 2019. Der Tag des Flüchtlings ist jeweils am Freitag in dieser Woche, 2019 folglich am 27. September.
In Bonn beginnen wir die IKW bereits am 13. September 2019, mit einer feierlichen Eröffnung im MIGRApolis-Haus der Vielfalt.
In der Vielfalt, die in Deutschland über Generationen gewachsen ist, liegt die Zukunft unserer Gesellschaft. Die IKW bietet auch uns in der Bundesstadt Bonn Gelegenheit, sich entschieden rassistischen und nationalistischen Bewegungen entgegenzustellen sowie gemeinsam zu diskutieren, wie wir das Zusammenleben und die Gesellschaft auf der Basis von Grund- und Menschenrechten konstruktiv weiterentwickeln wollen.
Mit der Interkulturellen Woche 2019 möchten wir versuchen, wie auch in den vergangenen Jahren, gemeinsam als Bonner Organisationen, Einrichtungen, Kirchengemeinden, Vereine und Verbände, die interkulturellen Themen in die Öffentlichkeit zu tragen. Wir möchten uns durch Begegnungen in den Stadtteilen kennenlernen, uns gegenseitig einladen, treffen und zeigen, wie ein bereicherndes Zusammenleben in unserer Stadt in Vielfalt gelingen kann.

Machen Sie bei der Interkulturellen Woche 2019 in Bonn mit!

Nur durch Vielfalt können wir die Vorurteile und die Ängste, die von rassistischen und radikal islamistischen Gruppen in der Gesellschaft verbreitet und geschürt werden, abbauen.
Planen Sie in den Tagen der Interkulturellen Woche eine Veranstaltung in Ihrem Wirkungsbereich. Werben Sie für die Interkulturelle Woche in Ihrer Umgebung.

Es ist uns wichtig, dass wir gemeinsam die Inhalte der Interkulturellen Woche 2019, wie auch in den vergangenen Jahren, so gestalten, dass neue Akzente im Themenfeld Integration und interkulturelles Leben gesetzt werden können.

Das Programm soll einen Rahmen für besondere Aktionen und Veranstaltungen bieten, die sich am diesjährigen Motto orientieren. Im Vordergrund des Programms stehen Themen wie Migrations-, Flüchtlings- und Integrationspolitik sowie auch Extremismus und radikale Gruppierungen. Diesbezüglich erwarten wir auch von politisch Verantwortlichen verbesserte politische Rahmenbedingungen zur gleichberechtigten Teilhabe von Geflüchteten, Migrantinnen und Migranten.

Beteiligen Sie sich mit Ihrer Organisation und Initiative an der Interkulturellen Woche 2019.

Auf zwei Veranstaltungen können wir Sie jetzt schon hinweisen und Sie dazu einladen:
• Freitag, 13.9., 16.00 Uhr: feierliche Eröffnung der Interkulturellen Woche im MIGRApolis-Haus der Vielfalt
• Sonntag, 22.9., 10.00 Uhr: Gottesdienst zur Interkulturellen Woche in der Kreuzkirche

Schicken Sie bitte den Rückmeldebogen bis zum 10. Juni 2019 an uns zurück.

Rückantwort_2019.pdf

Falls Sie den Termin nicht wahrnehmen können, aber trotzdem eine Veranstaltung planen möchten, setzen Sie sich bitte bis dahin auf jeden Fall mit uns in Verbindung, damit Ihr Angebot in einem gemeinsamen Flyer berücksichtigt werden kann.

Bei Nachfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt: EMFA-Integrationsagentur, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn, Tel.:0228/697491, Fax:0228/9691376
Dr. phil. Hıdır Çelik, Leiter der EMFA-Integrationsagentur im Evangelischen Kirchenkreis Bonn

Die Interkulturelle Woche wird, wie bisher, weiterhin von der Stabsstelle Integration der Bundesstadt Bonn unterstützt.


 

Nach 7 Wochen mit der Wahrheit: Was auch geschieht, es geht weiter

Impuls zu Ostern!
 
7 Wochen ohne Lügen zu leben, macht sensibel für Wahrheit. Nicht nur um selbst ehrlicher, wahrhafter zu leben, sondern auch, um achtsamer zu sein für die Lügen anderer um mich herum.
Am Ende der Fastenzeit steht dann Ostern. Ostern ist das wichtigste christliche Fest. Woran wir als Christen uns an Ostern erinnern, ist die lebenswichtige Wahrheit: Ihr könnt leben. Was auch geschieht, es geht weiter. Das Leben siegt – sogar über den Tod.
 
Genau darum geht es Karfreitag. Jesus ließ sich nicht durch Todesgefahr von der Wahrheit abbringen. Er war sogar bereit, dafür zu sterben. Doch mit seinem Tod an Karfreitag ist die Geschichte nicht zu Ende. Ostern feiern wir als Christen seine Auferstehung. Um seine Auferstehung als Wahrheit anzuerkennen, muss ich glauben. Glauben Sie Gott, dass er Leben über den Tod hinaus geben kann? Wahrhaftiges Leben! Angefangen bei Jesus damals, aber auch für jeden Glaubenden danach? Glauben Sie, dass Sie entsprechend Jesu Beispiel genauso über den Tod hinaus leben können?
 
Ich möchte Sie ermutigen: Versuchen Sie es! Spüren Sie in Ihrer Seele/in Ihrem Inneren die Wahrheit, dass Jesus lebt, dass Sie leben können. Dass Jesus Beispiel zeigt, es geht weiter, was auch geschieht. Sie brauchen keine Lebenslügen, sondern können mit der Wahrheit leben. Geben Sie sich der Freude hin: Es ist wahr, das Leben siegt. Feiern Sie, Christ*in oder nicht, fröhlich Ostern.
 
F R O H E  O S T E R N
 
Pfarrer Dirk Voos

Kirchenasyl früher – Kirchenasyl heute

Termin: Dienstag, 14.05.2019, 18.00 - 21.00 Uhr
Ort: MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn
 
Nach einem historischen Rückblick auf die Entstehung und Entwicklung des Kirchenasyls wird die aktuelle Bedeutung von Kirchenasyl herausgearbeitet. Außerdem wird über den aktuellen Stand des Asylverfahrens und Ausländerrechts referiert. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierte.
 
Leitung: Dr. Hidir Celik u. Pfr. Dirk Voos, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: 0228/69 74 91
Veranstalter: Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn (EMFA) / Integrationsagentur
Anmeldeschluss: 10.05.2019 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Konversationscafé: Eine Erfolgsgeschichte

Konversationscafe

Foto: Hıdır Çelik

Immer Montagnachmittag um 14 Uhr füllt sich das Café im MIGRApolis-Haus der Vielfalt. In netter Atmosphäre treffen sich Migrantinnen und Migranten, um über verschiedene Themen zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern.

Leiterin Barbara Schlüter hat 2014 das allwöchentliche Konversationscafé ins Leben gerufen, als viele Flüchtlinge frisch nach Deutschland gekommen sind. Damals standen Starthilfen beim Ankommen in Deutschland im Mittelpunkt, Ausfüllen von notwendigen Formularen und Pflege der deutschen Sprache. Auch standen und stehen Exkursionen auf dem Programm, ins Haus der Geschichte, in den Botanischen Garten und zu anderen spannenden Zielen in Bonn. Mittlerweile helfen viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer mit. Das Konversationscafé hat sich mittlerweile zu einer festen Institution entwickelt und wird immer sehr gut besucht.

Auch ein Selbstlernzentrum ist seit zwei Jahren fester Bestandteil des Cafés, wo vor allem junge Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit haben, an mehreren Rechnern zu lernen und zu arbeiten.
Beide Projekte werden von der Bundesstadt Bonn und vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert.


 

  • 1
  • 2