Eröffnung der 10. Bonner Woche der Kulturen

Unter dem Motto „Vielfalt gestalten – Grenzen überwinden“ wurde am Donnerstagabend, dem 22.11., die von der Ev. Migrations- und Flüchtlingsarbeit (EMFA) und dem Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. veranstaltete Bonner Woche der Kulturen im Haus der Evangelischen Kirche feierlich eröffnet.

Zum Beginn und zum Schluss der von Pfarrer Dirk Voos moderierten Veranstaltung spielten die syrischen Künstler Ashraf Kateb  (Violine), Dania Tabbaa (Klavier) und Rimona (Gesang) klassische Musik aus Syrien und Umgebung und schlugen Brücken zwischen den Kulturen des Orients und Okzidenz.

In den Grußworten betonten Dr. Hıdır Çelik (Leiter der EMFA), Christian van den Kerckhoff (Geschäftsführer des BIM e.V.), Rahim Öztürker (Vorsitzender des Integrationsrates Bonn) und Almut Schubert (Synodalbeauftragte des Ev. Kirchenkreises Bonn für Migrations- und Flüchtlingsarbeit), wie wichtig es ist, über das Kennenlernen der unterschiedlichen Kulturen zu friedlichen Miteinander zu finden, wie Dr. Celik es zusammenfasste „Es sollte kein Ihr und Wir geben. Es soll nur ein WIR in Mittelpunkt unseres Zusammenlebens geben.“

BdWK_Eröffnung_1 BdWK_Eröffnung_2 BdWK_Eröffnung_3

Fotos: Hıdır Çelik