Buchvorstellung: „Dersim: Geburtsstätte der alevitischen Legenden“

Donnerstag, 26. November 2020 von 19:00 bis 21:00 Uhr
MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, Bonn

Veranstalter: Ev. Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn EMFA / Integrationsagentur

Dersim: Geburtsstätte der alevitischen Legenden von Dr. Hidir Celik
Buchvorstellung mit anschließendem Gespräch zum Thema

Xızır (Hızır)-Kult und Rêya Xaq-Glaube

In der Forschung zum Alevitentum wurden öfter die angewendeten Begriffe, ohne kulturelle und ethnische Hintergründe zu klären, vermischt. Dies führte dazu, dass heute in der Forschung die kollektive Identität einer Religionsgemeinschaft geschaffen wurde, die aber die Grundwerte einer Gemeinschaft nicht einheitlich darstellt. Dies öffnete auch Tor und Tür für die Verfälschung der Geschichte und Tradition der Aleviten.

Dieses Buch stützt sich viel mehr auf die mündliche Form der Überlieferung der Legenden, Mythen und Rituale im Lebensalltag, die auch heute noch existieren.

Dabei geht der Autor zum Teil zu seiner Kindheit und Jugendzeit zurück, um seine Erinnerungen kritisch zu bearbeiten und wiederzugeben. Er möchte es dem Leser leichter machen, zu verstehen, was der ursprüngliche Glaube der Dersimer war und ist.

Kontakt: 0228 69 74 91
Keine Anmeldung erforderlich.

Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln zu Corona.