Jetzt spenden!

Für unsere integrativen Projekte und Bildungsangebote werden Spenden benötigt!
Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn

Spendenkonto: Evangelischer Kirchenkreis Bonn Sparkasse Köln Bonn
IBAN: DE 13 3705 0198 1900 2900 30
BIC: COLSDE33
Stichwort: EMFA

  • Fullscreen Header

Willkommen
bei der EMFA

Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn – Integrationsagentur

Seit ihrer Gründung 1989 ist die Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit eine Einrichtung des Kirchenkreises Bonn, mit dem Ziel, Flüchtlinge, Asylsuchende, Migrantinnen und Migranten bei ihren rechtlichen, sozialen, und seelsorgerischen Problemen zu begleiten und zu beraten. 1995 wurde auf Initiative der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn das Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen e.V. (BIM e.V.) gegründet, um im Bereich der Bildungsarbeit den Interkulturellen Dialog zu fördern. Gemeinsam führen wir Seminare und Veranstaltungen zu migrationspolitischen Themen, Interkulturelle Trainings und Projekte durch. Der Evangelische Kirchenkreis Bonn setzt sich in Zusammenarbeit mit BIM e.V., den Bonner Gemeinden und städtischen Jugendeinrichtungen für die Belange von Migranten, Migrantinnen und Flüchtlingen ein.

Mit einem kleinen Team von hautamtlichen Mitarbeitern, Mitarbeiterinnen und vielen ehrenamtlichen Helfern ist die Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit eine unverzichtbare Anlaufstelle in Bonn geworden. Die gute Vernetzung mit anderen Organisationen und städtischen Einrichtungen kommt den Hilfesuchenden unmittelbar zugute.

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen, Projekte und Berichte.

Nimm Dir eine „AUSZEIT“ für Deine Seele

Zur Wiedergeburt des früheren spirituellen Impulses „Atemholen“ lädt Pfarrer Voos alle interessierten Mitarbeitenden sowie Besucherinnen und Besucher des Hauses Migrapolis ein.

Zu Atem kommen, sich selbst erkennen, anderen zuhören, miteinander reden und Erfahrungen teilen

immer am ersten Dienstag des Monats,

das erste Mal am 6. Februar 2018, 13.00 Uhr – 14.00 Uhr im Café,
MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, Bonn

Einladung Andacht Februar 2018

 

 

Hidir Celik - 25 Jahre beim Kirchenkreis Bonn

Am 1. Januar 1993 begann seine Tätigkeit beim Evangelischen Kirchenkreis Bonn. Mit Jahresbeginn 2018 ist er ein Vierteljahrhundert dabei: Dr. Hidir Celik, Leiter der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit (EMFA). Herzlichen Glückwunsch!

http://www.bonn-evangelisch.de/aktuell/archiv-2017-2661-celik_25-2850.php

Jahreslosung 2018

Gott spricht: Ich will den Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. (Offb 21,6)

Von Pfarrer Dirk Voos

Zum Leben braucht jeder Mensch Wasser. Deshalb hat am 28. Juli 2010 die Generalversammlung der Vereinten Nationen anerkannt, dass „das Recht auf sauberes Trinkwasser und Sanitärversorgung ein Menschenrecht ist“. Trotzdem haben fast 700 Millionen Menschen auf der Welt, so schätzen Unicef und die Weltgesundheitsorganisation (WHO), keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Neben der globalen moralischen Verpflichtung, dieses Unrecht zu ändern, fordert Gottes Wille Christen dazu auf, sich für die in Notseienden, wahrhaftig Durstigen einzusetzen. Gott möchte, dass jeder Mensch leben kann, nicht nur „gutes Wasser“, sondern überhaupt gute Lebensbedingungen hat, um zufrieden sein zu können. Gott möchte, dass unsere Welt sich dazu sogar so ändert, dass es alles Lebensnotwendige wie „lebendiges Wasser“ umsonst gibt.

Frei - so dass jeder Mensch ohne Sorge leben kann.

Ist das eine Utopie? Nach menschlichem Ermessen vielleicht unerreichbar – trotz aller Menschenrechtserklärungen. Aber mit Gottes Hilfe machbar, wenn sich die Vision der Johannes-Offenbarung verwirklicht und es "einen neuen Himmel und eine neue Erde“ (Offb, 21,1) gibt. Doch Gott verwirklicht „den neuen Himmel und die neue Erde“ nicht gegen menschlichen Willen. Deshalb müssen wir mitmachen. Sind Sie dabei?

Dirk_Jahreslosung

Foto: Walter J. Pilsak, Waldsassen

Einladung zur Verleihung des Marie-Kahle-Preises

Die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe hat in den vergangenen zwei Jahren und auch davor Unglaubliches geleistet. Von der Erstversorgung mit Kleidung und Kontakten bis zur Integration in das Arbeitsleben waren die Ehrenamtlichen der Evangelischen Kirchenkreise Bonn und Bad Godesberg-Voreifel engagiert an der Seite der Geflüchteten.

Den vielen Ehrenamtlichen möchten wir deshalb unsere Anerkennung und Wertschätzung zeigen und haben den Marie-Kahle-Preis ins Leben gerufen. Ehrenamtliche Projekte in der Flüchtlingshilfe der beiden Kirchenkreise konnten sich daher dafür bewerben. Eine Fachjury, bestehend aus Vertretern der Bundeszentrale für politische Bildung, des German Marshall Funds, einer Journalistin des WDR und Coletta Manemann, der Integrationsbeauftragten der Stadt Bonn bewertet die Einreichungen.

Für jede der drei Kategorien des Preises haben die beiden evangelischen Kirchenkreise Bonn und Bad Godesberg-Voreifel 700 Euro Preisgeld ausgelobt.

Daher möchten wir Sie einladen zur
Verleihung des Marie-Kahle-Preises
Samstag, 17.Februar 2018, 17:30 Uhr
im Haus der Geschichte,
Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn

Gerne können Sie auch Ihren Partner oder Ihre Partnerin, Verwandte oder Freunde mitbringen. Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.

Wir freuen uns, Sie an diesem Nachmittag begrüßen zu dürfen.

Mit allen guten Wünschen und freundlichen Grüßen
Pfarrer Mathias Mölleken (Superintendent Evangelischer Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel)
Pfarrer Eckart Wüster (Superintendent Evangelischer Kirchenkreis Bonn)
Hidir Celik (Leiter der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn)
Ulrich Hamacher (Geschäftsführer Diakonisches Werk Bonn und Region)

Einladung mit Anmeldung

Programm

Aktuelle Veranstaltungen

Jan
18

18.01.2018 15:00 - 17:00

Jan
23

23.01.2018 10:00 - 12:00

Jan
25

25.01.2018 15:00 - 17:00

Jan
30

30.01.2018 10:00 - 12:00

Feb
1

01.02.2018 15:00 - 17:00

logo emfa
Logo Evangelischer Kirchenkreis Bonn 2012

Brüdergasse 16 – 18 | 53111 Bonn | Tel.: 0228 697491
emfa@bonn-evangelisch.de